Gefässuntersuchung

Intraoperative Sonde

Resterilisierbare 8 MHz chirurgische Dopplersonde
Artikel-Nr.
Item no.
N°art.
495-IPP3 (Set à 3 IOP8 Sonden)
495-PA8-HS (für Standard Doppler)
495-PA8-XS (für DMX)
Resterilisierbare 8 MHz chirurgische Dopplersonde

Mit der Bestätigung von Blutfluss vor dem Verschluss können Zeit und Kosten einer potentiellen 2. Operation eingespart werden. Darüber hinaus wird das Risiko einer verlängerten ischämischen Zeit erheblich reduziert. Die Sonde kann auch verwendet werden, um kleine Gefäße in Hautklappen und während der kosmetischen Chirurgie zu lokalisieren.

Ausstattung
  • Sterilisierbar durch Autoklavieren, Ethylenoxid oder mit dem Steris System 1.
  • Visualisierung des Blutflusses als Ausdruck*.
  • Betrieb für zuverlässigen Blutflussnachweis in nativen Gefäßen und einigen Gefäßprothesen.
  • Einfache Bedienung – spezieller elektronischer Adapter gegen Diathermie-Interferenz mit Anschlussmöglichkeit an jeden Vascular Dopplex Advanced Pocket Doppler.
  • Ein spezielles, leicht zu reinigendes Anschlusssystem.
  • Ausdrucke/Abspeichern* bi-direktionaler Blutströmungskurven (mit DMX/DR5)

* Je nach verwendetem Dopplex-System.

Die leicht zu reinigenden Sonden wurden in enger Zusammenarbeit mit führenden Chirurgen entwickelt und entsprechen höchsten Ansprüchen an Qualität, Bedienkomfort und Preis-Leistungs-Verhältnis. Ein spezielles, leicht zu reinigendes Anschlusssystem garantiert problemlosen Anschluss an den Sondenadapter und mit dem Superflex-Kabel gibt es bei Gebrauch keine Verknoten oder Verwickeln. Die Sonden sind in einer Reihe unterschiedlicher Packungsgrößen erhältlich.

  • Ein Starterpack mit 3 Sonden, Adapter und Klemmanschluss.
  • Ein Starterpack mit einem Doppler.
  • Zusätzliche Sonden sind in 3er-Packungen erhältlich.

«Wenngleich ich die wirtschaftlichen Einschränkungen vieler Krankenhäuserverstehen kann, besteht doch kein Zweifel daran, dass eine erneuteOperation aufgrund einer verschlossenen Gefäßprothese oder schlimmernoch, eine Amputation viel mehr Kosten verursacht als ein paar Sonden undein Doppler-Gerät.»
M. Lewis, Großbritannien

«Die intraoperative Sonde garantiert gute Infektionskontrolle, da mankeine Standardsonde mehr in einen Handschuh stecken muss, wasDoppler und Kabel in den Sterilbereich bringt.»
S. Shiralkar, Großbritannien

«Wollte man von einer Taschendopplersonde die Qualität desDopplersignals hören, musste eine Standardsonde in einen sterilenHandschuh voll Gel gesteckt werden. Das war nicht nur lästig und eineziemliche "Sauerei", sondern es bestand dabei immer die Gefahr, mitdem Kabel das OP-Feld unsteril zu machen. Die intraoperativenSonden sind zuverlässig und robust, eine Kontamination des Sterilfeldist so gut wie ausgeschlossen.»
R. Salaman, Großbritannien

Weitere Gefässuntersuchung Produkte

Plus de produits

Further products